Person aus Brunnen gerettet

Mittels Anruf eines aufmerksamen Nachbars wurden die Mitglieder der FF Seefeld-Kadolz am 24. Februar 2018 zur 1. Übung alarmiert. Da dem Einsatzleiter das Grundstück am Einsatzort bekannt war, wurde der VF-Gruppe angeordnet, sich direkt zum hinteren Eingang des Grundstückes zu begeben, um sich von dort aus Zugang zu beschaffen.

Währenddessen wurde von der TLF-Gruppe, nachdem der Einsatzleiter keinen anderen Weg in das Gebäude gefunden hatte, alles für eine Türöffnung durch den Vordereingang vorbereitet. Mittels Funk berichtete die VF-Gruppe, dass sie durch den Hintereingang in den Hof gelangt sind und bereits Hilferufe aus einem Brunnen war nehmen können. Somit begab sich auch die TLF-Gruppe zum Hintereingang und bereitete alles für eine Menschrettung vor.

Die verletzte Person ist bei der Gartenarbeit in den ca. 6m tiefen Brunnen gestürzt und konnte sich nicht mehr ohne fremde Hilfe befreien. Mithilfe eines Konstrukts aus den Steckleitern, Umlenkrollen und Seilen wurde ein Mitglied kopfüber in den Brunner abgeseilt. Die zu rettende Person wurde mit der Rettungsschlinge und einem Karabiner gesichert und gemeinsam mit dem Feuerwehrmitglied hochgezogen. Oben angekommen wurde die verunfallte Person der Rettung zur weiteren Versorgung übergeben.

Nach der Übung wurden noch andere Arten von Rettungen aus Brunnen besprochen und nach 2,5 Stunden war die Übung beendet.