3. Gesamtübung

Für die Mitglieder der Feuerwehr Seefeld-Kadolz fand am 17. Juni 2018 um 09:00 die 3. Gesamtübung für das heurige Jahr statt.

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall in der Nähe der Hubertuskapelle alarmiert. Vorort bot sich für den Einsatzleiter folgende Lage: Ein Auto der Marke Aixam lag seitlich umgekippt auf der Fahrbahn. In dem verunfalltem Auto befand sich auf dem Beifahrersitz eine eingeklemmte Person mit Verletzungen unbestimmten Grades. Nach kurzer Lageerkundung durch den Einsatzleiter konnte auch der Fahrer des Autos ausfindig gemacht werden. Dieser wurde beim Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert und kam auf der danebenliegenden Böschung zum Liegen.

Sofort wurde von der VF Gruppe mit der Verletztenbetreuung begonnen, während die Tank Gruppe alles für die technische Menschrettung vorbereitete. Die Verletzten konnten rasch befreit und der Rettung übergeben werden.

Ziel der sehr gut ausgearbeiteten Übung war es, die Schwierigkeit auch auf engstem Raum eine Menschenrettung durchzuführen, zu überwinden. Die Übungsteilnehmer meisterten diese Hürde bravourös und konnten durch diese Übung neue Erfahrungen sammeln.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok